Hebammenbetreuung


 

Die Betreuung durch eine Hebamme ist eine Leistung, die von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird.


Beratung in der Schwangerschaft

Ich berate Sie gerne individuell bei Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett.

 

 


Hilfe bei Beschwerden in der Schwangerschaft

Schwangerschaft

Durch eine Schwangerschaft kann sich Ihr Körper in vielen Bereichen verändern.

Ihr Bedürfnis nach Ruhe und Erholung steigt und es können schwangerschaftsbedingte Beschwerden auftreten, die sich oftmals mit einfachen Mitteln gut lindern lassen.

Je nach Ausmaß der Beschwerden werde ich Ihnen Therapiemöglichkeiten vorschlagen oder Ihnen zu einem Arztbesuch raten.


Begleitung durch die Zeit im Wochenbett

Nach der Geburt Ihres Kindes beginnt ihr Wochenbett. In diesen acht Wochen stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und  komme Sie in den ersten 10 Tagen täglich besuchen um mich zu versichern, dass es Ihnen und Ihrem Baby gut geht.

 

Sie sollen diese zauberhafte Zeit des Kennenlernens ohne Sorgen genießen können und können mich bei Fragen jederzeit kontaktieren.

 

 

Ein besonderes Augenmerk liegt bei den Besuchen im Wochenbett auf folgenden Punkten:

 

 

 

 

* Befinden der Mutter und des Kindes

 

* Kontrolle der Rückbildungsvorgänge und Wundheilung

 

* Stillberatung 

 

* Gewichts- und Bauchnabelkontrolle beim Neugeborenen

 

* Babypflege

 

 

 

 

 

 


Beikosteinführung

Wenn das Interesse Ihres Kindes bezüglich anderer Nahrungsmittel neben der Muttermilch/Flaschenmilch erst einmal geweckt ist, gibt es viele Möglichkeiten das Kind sanft an die Beikost heranzuführen. So unterschiedlich wie die Kinder in ihrem Wesen sind, so unterschiedlich kann auch der Weg der Beikosteinführung sein.

Fingerfood oder Brei? Abstillen oder Weiterstillen?

Ich helfe Ihnen gerne dabei den Weg zu finden, mit dem Sie und auch Ihr Kind glücklich sind.

 

Was sind die Beikostreifezeichen?

Was darf mein Baby essen und mit welchen Nahrungsmitteln sollten wir unbedingt noch warten? 

Was tue ich, wenn mein Baby sich verschluckt?